Beste Zeiten: Längeres Leben

Jeden Tag füllt sich unser Gehörgang mit viel Unglück. Heute mal eine glückliche Nachricht.
Wir haben noch nie so lange (und so gut) gelebt wie in heutigen Zeiten.

Wir dürfen dankbar sein, dass wir und unsere Mitmenschen unter normalen Umständen auf ein langes Leben zurückblicken dürfen bzw. werden. Die Lebenserwartung steigt stetig:

[1]

Ich möchte hier nichts beschönigen. Das Sterben und Abschiednehmen von lieben Menschen reißen einem ein Stück Herz heraus. Auch gibt es hässliche Tatsachen über unwürdiges Altern. Allerdings täuscht uns unsere Erfahrung und Eindrücke darüber, dass die Situation immer schlimmer werde. Das Gegenteil ist der Fall. Es wird immer besser.

Die Ursachen für die steigende Lebenserwartung sind vielfältig: Geringere Kindersterblichkeit, gesündere Lebensbedingungen, bessere medizinische Versorgung, weniger Kriege.

Ein Ende ist nicht in Sicht. Sollten Sie bereits ihren 65. Geburtstag gefeiert haben, liegt Ihre Lebenserwartung in Deutschland zurzeit bei Männern etwa bei 82 und bei Frauen bei 86 Jahren [2]. Ob es eine natürliche bzw. genetische Altersgrenze gibt, ist umstritten. Derzeit werden die ältesten Menschen so um 120 Jahre alt. Die Zukunft wird uns zeigen, wieweit sich das noch steigern kann.

Und noch eine gute Nachricht: Nicht nur die Reichen werden immer gesünder und älter – auch der Mittelschicht und den Ärmeren geht es immer besser. Die Lebenserwartung ist hier nur eines von mehreren Anzeichen. Kinder aller Einkommensklassen haben eine nie dagewesen hohe Chance, zu überleben.

Das ist ja schön und gut. Aber ist ein längeres Leben auch ein besseres? Wollen wir im Alter dahinvegetieren mit Knie-, Rücken- und Hüftschmerzen sowie Demenz? Nein wollen wir nicht. Und auch das wird immer unwahrscheinlicher. Schon mal sowas gehört wie „40 ist das neue 30“? Das sind nicht nur einfach Sprüche. Ältere sind körperlich fitter als die Generation zuvor – Lebensstil, Sport- und Ernährungsgewohnheiten machen das möglich.

Und die abschließende gute Nachricht: Wir bleiben auch geistig immer fitter. 2000 bis 2012 sank die Diagnoserate von Demenz bei über 65jährigen in den USA um ein Viertel und das Durchschnittsalter der Diagnose stieg von 80,7 auf 82,4 Jahren [3]. Das ist auch in Deutschland zu beobachten [4].

Das wird uns nicht geschenkt – wir sind auch selbst mit verantwortlich für ein langes und erfülltes Leben. Also los geht es: Gemeinsam sinnvolle Ziele erreichen und dabei Spaß haben 🙂

Dein GlücksStifter Dominik

[Bild: Shotshop]

[1] Steven Pinker, Enlightenment NOW, Seite 54

[2] Statistisches Bundesamt 2018

[3] New York Times, 21.11.2016, https://www.nytimes.com/2016/11/21/health/dementia-rates-united-states.html

[4] https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/alzheimer-demenz-neuerkrankungen-sind-ruecklaeufig-15487276.html

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.